Aktiv im Alter - in Bewegung bleiben

Fakt ist: Bewegung ist wichtig, vor Allem im Alter.

Doch gerade mit zunehmenden Alter bewegen sich viele Menschen häufig zu wenig. Der Alterungsprozess ist jedoch in vielen Fällen nicht nur biologischen Ursprungs, auch der Mangel an sportlicher Betätigung spielt häufig eine nicht unwesentliche Rolle.

Wer wenig Sport macht, altert schneller.

Tägliche, aktive Betätigung führt zu der Erhaltung der Knochen- und Muskelmasse, trägt zur Leistungsfähigkeit des Menschen bei und wirkt somit auch präventiv vor chronischen Krankheiten.Aktive körperliche Bewegung im Alter zögert eine, durch den Alterungsprozess herbeigeführte, Bewegungseinschränkung merklich heraus und hilft die Mobilität und Selbständigkeit auch im hohen Alter zu erhalten. Durch die Bewegung werden die physiologischen Prozesse revitalisiert und das Herz- Kreislaufsystem in Schwung gebracht. Sport wirkt also belebend und steigert die Lebenserwartung.  Auch bei bereits vorhandenen Beeinträchtigungen im Bewegungsapparat kann der Fitnesszustand durch einfache Übungen schon erhalten oder sogar verbessert werden.

Ein einfacher Spaziergang hilft schon

Sportlich aktiv kann man in jedem Alter sein, auf die Dosierung kommt es an! Auch kleine Schritte führen bereits zum Erfolg. Bewegung als Ritual: der abendliche Spaziergang zeigt auch schon seine Wirkung und fördert die Vitalität. Ob allein oder in Gesellschaft, eine kleine Runde um den Block wirkt belebend und stärkt die Muskulatur.

Bevor Sie jedoch mit dem Sport beginnen, sollten Sie vorab mit Ihrem Hausarzt sprechen, um die richtige Sportart für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Tags: Fitness

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen