• SERVICE (0281) 300 27 460

  • ​KOSTENLOSER VERSAND AB 40€

  • ​KOSTENLOSER RÜCKVERSAND

  • 14 TAGE RÜCKGABERECHT

5 Tipps für mehr Bewegung im Alltag

Je älter wir werden, desto schwieriger werden körperliche Aktivitäten und ausgiebige Bewegungen. Es beginnt zu schmerzen und die Gelenke werden mit den Jahren immer steifer. Jedoch ist das kein Grund zu verzagen! Es ist unumstritten, dass körperliche Aktivitäten und Bewegung bis ins hohe Alter dazu führen, dass wir lange fit und belastbar bleiben können. Wer sich regelmäßig bewegt stärkt die eigene Muskulatur und Koordinationsfähigkeit, so werden Stürze und Unsicherheiten vorgebeugt. Hier sind die Stichworte Unabhängigkeit und Selbstständigkeit besonders von Bedeutung.

Bewegung hat aber noch einen weiteren nicht zu unterschätzenden Vorteil, denn sie beugt viele Krankheiten vor. Es ist allgemein bekannt, dass regelmäßige körperliche Aktivitäten die Leistung von Herz und Kreislauf nachhaltig stärken und den Blutdruck senken. Aber auch das Risiko für Krankheiten wie Arthrose, Demenz und Diabetes sollen durch regelmäßige Bewegung maßgeblich gesenkt werden.

Bewegung muss nicht immer anstrengend sein! Denn, hier ist sicherlich nicht die Rede von Hochleistungssport oder stundenlangen Sporteinlagen. Bereits kleinere Bewegungen und Gewohnheiten lassen sich in den Alltag integrieren. Wir haben fünf Tipps für Sie herausgesucht, wie Sie mehr Bewegung in Ihren Alltag intergieren können.

1. Fahrrad oder zu Fuß statt Auto, Treppe statt Fahrstuhl!

Verzichten Sie bei kleineren Strecken oder Einkäufen auf das Auto und greifen Sie zum guten alten Fahrrad. Fahrradfahren stärkt nicht nur die Balance und Koodinationsfähigkeit, sondern hält Sie zusätzlich an der frischen Luft. Wer sich nicht mehr so sicher auf dem Rad fühlt, nutzt einfach sein ganz natürliches Fortbewegungsmittel: Die Füße! Nutzen Sie Gelegenheit und gehen Sie ein Stück zu Fuß, der ein oder andere mag da zu einem Rollator als zuverlässigen Wegbegleiter greifen.

2. Regelmäßige Spaziergänge 

Machen Sie einen kleinen Spaziergang zu einer täglichen Gewohnheit. Ob am Abend statt Fernsehen oder am Morgen zu Aufwachen, ob kurz oder lang, Spaziergänge sind eine besonders schöne Möglichkeit, Bewegung in den Alltag zu integrieren. Auch schön: Sich einfach mal zu einem Spaziergang mit der Familie oder einem Freund oder einer Freundin treffen. Nach einem kleinen oder größeren Spaziergang schmecken Kaffee und Kuchen doppelt so gut.

3. Das Kursangebot Ihrer Stadt oder Gemeinde

Viele Städte und Gemeinden bieten verschiedene Kursangebote für alle Altersgruppen an. Ob Gymnastik, Yoga oder Nordic Walking an der frischen Luft, regelmäßige Kurse sind nicht nur eine tolle Möglichkeit, sich zu bewegen, sondern schaffen auch soziale Kontakte. Die Übungen werden unter Anleitung eines Kursleiters vollzogen.

4. Kleine Übungen für Zuhause 

Nur 5 Minuten am Tag! Es gibt viele verschiedene kleinere Übungen, die sich ganz leicht zuhause vor dem Fernseher, beim Kochen oder beim Zähneputzen umsetzen lassen. Jeder kann die Übungen an seine individuellen Bedürfnisse und Grenzen anpassen.

5. Die richtige Motivation 

Wer sich schwer zu körperlichen Aktivitäten aufraffen kann, sollte sich kleine Anreize schaffen, die die Bewegung versüßen. Sie haben einen Hund? Dann strukturieren Sie Ihren Tag um die Spaziergänge mit dem Haustier. Eine Verabredung kann auch wahre Wunder bewegen, dann ist es nicht mehr so leicht, einfach abzusagen und den Tag auszulassen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen